Logo Ostseeurlaub.info

Ihr Spezialist für Urlaub an der Ostsee

Ostseeurlaub Suchen

Region:
Reisethema:
Anzahl der Übernachtungen:
Frühester Anreisetag:
Spätester Anreisetag:
Preis pro Person:
Hotline Urlaub an der Ostsee

Unser Service für Sie

  • Kostenlose Vermittlung
  • Kompetente Beratung
  • Unkomplizierte Buchung
  • Große Angebotsauswahl

Karte Urlaubsorte

Karte Urlaubsorte Ostsee

Ostsee-Gutscheine

Ostsee Gutscheine verschenken

Ostseeurlaub auf FacebookOstseeurlaub auf Google+

Ostseeurlaub auf der Halbinsel Wittow auf Rügen

Ostsee Urlaub auf Wittow auf Rügen

Urlaub auf Wittow

Die Halbinsel Wittow, gelegen im äußersten Norden der Ostseeinsel Rügen, führt den Beinamen „Windland“. Urlauber merken recht schnell, dass hier fast immer eine „steife Brise“ weht. Das liegt vor allem an der geographischen Lage, denn Wittow wird fast vollständig vom Bodden und der Ostsee umschlossen. Lediglich ein schmaler Landstreifen, die so genannte „Schaabe“, verbindet Wittow mit der Hauptinsel Rügen und der Halbinsel Jasmund. Erreichen können Urlauber Wittow entweder mit dem eigenen Auto über die Schaabe oder mit der Wittower Fähre, die zweimal pro Stunde pendelt.

Naturparadiese entdecken

Auch auf der vergleichsweise kleinen Halbinsel Wittow gibt es Hotels und Ferienwohnungen. So kann man auch abseits der Geschäftigkeit der Hauptinsel Rügen seinen Urlaub an der Ostsee in Ruhe und komfortabel genießen. Besonders sehenswert ist die Halbinsel Bug, die ebenfalls zu Wittow gehört. Etwa 500 Hektar groß, liegt sie südlich der Gemeinde Dranske, ist acht Kilometer lang und liegt nur wenige Meter über dem Meeresspiegel. Die Halbinsel, die an ihrer schmalsten Stelle gerade einmal etwa 100 Meter breit ist, ist Teil des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft und kann ausschließlich zu Fuß erkundet werden.

Hoch im Norden

Auf der Halbinsel Wittow befindet sich auch der nördlichste Punkt der Insel Rügen, der „Gellort“. Er liegt ungefähr einen Kilometer vom Kap Arkona entfernt, einem der beliebtesten Ausflugsziele der Insel, das jährlich rund 800.000 Menschen anzieht. Am Kap Arkona, das man wahlweise zu Fuß, mit der Kap-Arkona-Bahn, dem Fahrrad, dem Schiff von Binz oder Sassnitz aus oder per Pferdekutsche erreichen kann, gibt es viel zu erkunden: Hier stehen zwei sehenswerte Leuchttürme, zwei Militärbunker, ein Peilturm und die slawische Jaromarsburg. Ein Ausflug zum Kap gehört zu jedem Ostsee-Urlaub unbedingt dazu. Beachten sollten Touristen die offiziellen Warnschilder. Besonders im Winter kommt es am Kap Arkona immer wieder zu kleineren und größeren Felsabbrüchen.

Ihr Urlaubstelefon: 03834 550 650
Mo-Fr 8.30-17.30 Uhr
BuchungshinweiseImpressumDatenschutz
E-Mail